Zählt es für mich als Lästern, wenn eine andere Person damit beginnt, obwohl ich das ablehne?

Frage:

Zählt es als Lästern und gehen auch die guten Taten weg, wenn jetzt jemand zu mir kommt und ich denke, dass die Person etwas Gutes sagen wird, aber dabei fängt die Person an zu lästern, ungeplant und ich wollte das nicht hören und ich versuche so schnell, wie möglich mich von dieser Person zu entfernen. Sind jetzt meine guten Taten weg und ist das jetzt aufgeschrieben, dass ich gelästert habe?

 

 

Antwort:

Möge Allāh dich bewahren und vor jeglichem Übel schützen. Eine Person, die mit solch einer Absicht zu dir kommt, sollte ermahnt werden und eindringlich die Empfehlung gegeben werden, Allāh zu fürchten, da es sich beim Lästern um eine große Sünde handelt, wovor der Gesandte Allāhs ﷺ explizit warnte. Zu den Auswirkungen der Strafe für das Lästern zählt sogar eine Strafe im Grab. Scheich al-‘Uthaymin (Möge Allāh seiner Seele gnädig sein) hat dazu eine sehr wichtige Abhandlung geschrieben, die ins Deutsche übersetzt wurde. Die Abhandlung kann man hier herunterladen: https://hadrous.de/download/das-hueten-der-zunge/

Was deine Taten betrifft, so hat das keine Auswirkung auf dich, da du dich von dem Lästern entfernen wolltest und das auch versucht hast. Das Mindeste ist, dass man es im Herzen ablehnt und verabscheut und man sich nicht daran beteiligt. Sobald gelästert wird oder übel nachgeredet wird, sollte man sich vom Ort entfernen oder versuchen das Lästern zu stoppen, aber nicht zustimmen oder daran beteiligen. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel