Wo platziert man die Hände nach der Verbeugung (Rukūʿ) im Stehen (Qiyām)?

Frage:

Wo platziert man die Hände nach der Verbeugung (Rukūʿ) im Stehen (Qiyām)?

 

 

Antwort:

Es scheint, dass es Sunnah ist, die rechte Hand auf den linken Unterarm zu platzieren, aufgrund der allgemeinen Bedeutung des Ausspruchs (Hadīth) von Sahl ibn Saʿd, welcher von al-Buchārī überliefert wurde:
„Den Leuten wurde befohlen, dass ein Mann im Gebet seine rechte Hand auf den linken Unterarm platzieren sollte.”
Wenn du dir die allgemeine Bedeutung dieses Ausspruchs anschaust, wirst du bemerken, dass es „im Gebet” heißt, (und) nicht „im Stehen„. Demzufolge wird es klar, dass wenn man nach dem Verbeugen aufsteht, es einem vorgeschrieben ist, (seine rechte Hand auf den linken Unterarm) zu platzieren, da im Verbeugen, die Hände auf die Knie sind, in der Niederwerfung, die Hände auf den Boden sind und im Sitzen, die Hände auf den Schenkeln sind. Aber im Stehen – welches das Aufstehen vor und nach dem Verbeugen beinhaltet – sollte eine Person seine rechte Hand auf seinen linken Unterarm platzieren. Dies ist die korrekte Ansicht.

[Muhammad ibn Sālih al-ʿUthaymīn, Ash-Sharh al-Mumtiʿ, 3/146]

Verwandte Artikel