Wie soll man verfahren bezüglich Bildern in Büchern?

Frage:

Ich habe den Ausspruch des Propheten (Allāh segne ihn und gebe ihm Heil) verinnerlicht, in dem er sagt, dass die Engel nicht ein Haus betreten, in dem Bilder oder ein Hund sind. Wie authentisch ist dieser Ausspruch, wie ist das Betreten der Engel des Hauses zu verstehen und wie soll ich mit meinen Büchern verfahren, die wichtig für mein Studium sind und Bilder beinhalten? Begehe ich eine Sünde, wenn ich die Bilder darin belasse? Wenn ich sie herausschneide, dann würde dies sehr lange dauern und viele wichtige Informationen würden so verloren gehen.

 

 

Antwort:

Richtig ist zu sagen, dass daran nichts Verwerfliches ist. Die Bilder in den Büchern gehören nämlich nicht der Kategorie „at-Taswīr“ an, sondern sind für das Wissen im Buch abgebildet. Die Bilder dienen der Veranschaulichung und Klarstellung oder dergleichen. Das schadet nicht. Denn der Betroffene braucht diese Bilder. Des Weiteren befinden sich die Bilder in einem geschlossenen Buch. Außerdem möchte der Betroffene nicht das Bild, sondern was das Bild erklärt. Deshalb sehe ich – so Allāh es zulässt – nichts Verwerfliches daran aufgrund des Bedarfs, den ich genannt habe.

[Muhammad ibn Sālih al-ʿUthaymīn, Vortragsreihe Band II]

Verwandte Artikel