Wie schließt man einen islamischen Ehevertrag (Nikāh) ab?

Frage:

Wie schließt man einen islamischen Ehevertrag (Nikāh) ab?

 

 

Antwort:

Für die Gültigkeit eines Ehevertrages ist es erforderlich, dass vier Personen anwesend sind. Der Bräutigam, der Walī von der Braut (Vormund) und zwei gerechte muslimische Zeugen.

Der Walī macht das Angebot, wie z.b: „Ich verheirate dir meine Tochter (nennt sie beim Namen) z.B. Khadija und der Bräutigam nimmt das Angebot an: „Ich nehme deine bevormundete z.B. Khadija zur Ehefrau an.“

Dies ist ein Angebot und eine Angebotsannahme, d.h. eine gegenseitige Willenserklärung in Gegenwart von zwei muslimischen Zeugen, die stattfindet.

Das Sprechen einer kleinen Predigt vor dem Angebot ist sunnah, aber nicht verpflichtend. Die Einleitungspredigt kann der Walī sprechen oder der Bräutigam oder die Zeugen. Auch ist es möglich, dass es ein Imām macht, wenn man sich von einem Imām verheiraten lässt. Die Einleitungspredigt wird wie folgt gesprochen:

“Alles Lob gebührt Allāh, wir danken ihm, suchen Hilfe bei ihm und wir bitten ihm um Vergebung. Wir suchen Zuflucht bei Allāh vor dem Übel unserer Selbst und unserer schlechten Taten. Wen Allāh rechtleitet, den kann niemand irreführen und wen Allāh irreführt, den kann niemand rechtleiten. Und ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt der wahrheitsmäßig und rechtmäßig angebetet werden darf außer Allāh, Er ist Einer und hat keinen Partner und ich bezeuge, dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist.”

Dann die Worte Allāhs: “O die ihr glaubt, fürchtet Allāh in gebührender Furcht und sterbt ja nicht anders denn als (Allāh) Ergebene!” (3:102)

“O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, Der euch aus einem einzigen Wesen schuf, und aus ihm schuf Er seine Gattin und ließ aus beiden viele Männer und Frauen sich ausbreiten. Und fürchtet Allāh, in Dessen (Namen) ihr einander bittet, und die Verwandtschaftsbande. Gewiss, Allāh ist Wächter über euch.” (4:1)

“O die ihr glaubt, fürchtet Allah und sagt treffende Worte, so lässt Er eure Werke als gut gelten und vergibt euch eure Sünden. Und wer Allah und Seinem Gesandten gehorcht, der erzielt ja einen großartigen Erfolg,” (33:70-71)

Danach macht der Walī das Angebot, wie bereits erwähnt und der Bräutigam nimmt das Angebot an. Danach sind sie islamisch verheiratet.

– Werden vertragliche Vereinbarung getroffen, sind diese natürlich einzuhalten. Als Beispiel verspricht der Bräutigam der Braut ein Brautgeschenk von 5.000€ dann wird das gemäß Vereinbarung fällig.

– Der Walī der Braut kann sein: Ihr Vater, der Bruder, und dann gemäß der Verwandtschaftsnähe. Der Naheste ist der Vater, dann der Sohn, dann der Bruder, dann der Bruder des Vaters, usw.

Doch Allāh weiß es besser.

Einleitungspredigt auf Arabisch:

(إن الحمد لله نحمده ونستعينه ونستغفره ونعوذ بالله من شرور أنفسنا ومن سيئات أعمالنا من يهده الله فلا مضل له ومن يضلل فلا هادي له، وأشهد أن لا إله إلا الله وحده لا شريك له وأشهد أن محمد عبده ورسوله، ثم يقرأ قوله تعالى: يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا اتَّقُوا اللَّهَ حَقَّ تُقَاتِهِ وَلا تَمُوتُنَّ إِلَّا وَأَنْتُمْ مُسْلِمُونَ [آل عمران:102]، يَا أَيُّهَاا النَّاسُ اتَّقُوا رَبَّكُمُ الَّذِي خَلَقَكُمْ مِنْ نَفْسٍ وَاحِدَةٍ وَخَلَقَ مِنْهَا زَوْجَهَا وَبَثَّ مِنْهُمَا رِجَالًا كَثِيرًا وَنِسَاءً وَاتَّقُوا اللَّهَ الَّذِي تَسَاءَلُونَ بِهِ وَالأَرْحَامََ إِنَّ اللَّهَ كَانَ عَلَيْكُمْ رَقِيبًا [النساء:1]، وقوله سبحانه: يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُوا اتَّقُوا اللَّهَ وَقُولُوا قَوْلًا سَدِيدًا ۝ يُصْلِحْ لَكُمْ أَعْمَالَكُمْ وَيَغْفِرْ لَكُمْ ذُنُوبَكُمْ وَمَنْ يُطِعِ اللَّهَ وَرَسُولَهُ فَقَدْ فَازَ فَوْزًا عَظِيمًا [الأحزاب: 70 -71])

Verwandte Artikel