Wie ist das Urteil darüber, wenn sich der Betende schneller verbeugt als der Vorbeter (Imām)?

Frage:

Wie ist das Urteil darüber, wenn sich der Betende schneller verbeugt als der Vorbeter (Imām)?

 

 

Antwort:

Bārak Allāhu fikum. Wenn man dem Imam zuvorkommt z.b. im Niederwerfen oder -beugen, dem Qiyām oder dem Taslīm, tritt man aus dem Gemeinschaftsgebet heraus und befindet sich nicht mehr im Gemeinschaftsgebet. Das Gebet wird dadurch ungültig, da der Imām befolgt werden muss. Wer dem Imām zuvorkommt, befolgt ihn nicht mehr. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel