Wie ist das richtige Verständnis im Umgang mit den Versen aus dem edlen Qurʾān?

Frage:

Wie ist das richtige Verständnis im Umgang mit den Versen aus dem edlen Qurʾān?

 

 

Antwort:

Unter den Leuten gibt es zwei Gruppen im Umgang mit dem Qurʾān

Die erste Gruppe ist die Gruppe der Wahrheitssuchenden und sie suchen die Rechtleitung im Qurʾān. Allāh, der Erhabene sagt (sinngemäß): “Gewiss, dieser Qurʾān leitet zu dem, was richtiger ist, und verkündet den Gläubigen, die rechtschaffene Werke tun, dass es für sie großen Lohn geben wird” (17:9)

Sie nehmen ihre Glaubenslehre (ʿAqīdah) aus dem edlen Qurʾān und verinnerlichen all das, was offenbart wurde, während sie bestätigen, dass die Verse alle von Allāh dem Allmächtigen sind.

Die zweite Gruppe ist die Gruppe der Abschweifenden und das sind jene, die in ihren Herzen bereits falsche Glaubensinhalte, Lehren und Vorstellungen verinnerlichen. Um diese zu bekräftigen, suchen sie nach Versen im Qurʾān und bedienen sich den mehrdeutigen Versen während sie die eindeutigen Verse auslassen. Allāh, der Erhabene sagt (sinngemäß): “Er ist es, Der das Buch (als Offenbarung) auf dich herabgesandt hat. Dazu gehören eindeutige Verse – sie sind der Kern des Buches – und andere, mehrdeutige. Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist, im Trachten nach Irreführung und im Trachten nach ihrer Missdeutung. Aber niemand weiß ihre Deutung außer Allāh. ..” (3:7)

Ihr Weg liegt also darin, zuerst eine eigene Meinung bzw. Glaubenslehre zu bilden und anschließend nach dem passenden Beweis dafür zu suchen. So verzagt man sich an einem Irrglauben und strebt nicht nach der richtigen ʿAqīdah, sondern man sucht im Qurʾān nach Versen, mit denen man den eigenen Irrglauben nur noch untermauern kann.

Die Leute der Wahrheit hingegen – und wir bitten Allāh uns zu ihnen zu zählen – sind jene, die zuerst den Beweis ersuchen und diesen dann kompromisslos annehmen und verinnerlichen und alles andere ablehnen, wofür es keinen Beweis gibt! Über jene sagt Allāh, der Erhabene (sinngemäß): “.. Und diejenigen, die im Wissen fest gegründet sind, sagen: „Wir glauben daran; alles ist von unserem Herrn. Aber nur diejenigen bedenken, die Verstand besitzen.” (3:7)

[Sharh Kitāb ash-Sharīʿah lil-Ajjurī von Scheich ʿAbdurrazzāq al-Badr al-ʿAbād]

Verwandte Artikel