Wie erlangt man den vollkommenen Monotheismus (Tauhīd)?

Frage:

Wie erlangt man den vollkommenen Monotheismus (Tauhīd)?

 

 

Antwort:

Der absolute Tauhīd wird nur erreicht, wenn man Allāh einzig und allein, d.h. ohne Beigesellen eines Partners anbetet und zugleich ‚alles, was neben bzw. außer Allāh angebetet wird‘, meidet.

So sagt der Erhabene (sinngemäß): „Und sicherlich, Wir haben in jeder Ummah (Nation) einen Gesandten entsandt (der da predigte): Betet Allāh (alleine) an und bleibt fern von den Tāghūt (alles, was neben bzw. außer Allāh angebetet wird)!“ [16:36]

Der absolute Monotheismus wird also dann erreicht wenn man sich in jeder Angelegenheit Allāh einzig und allein zuwendet und neben Allāh niemanden anderen im Herzen demütig verehrt. Die Verehrung eines Geschöpfs in Verbindung mit Demut dieser Person gegenüber stellt eine Art von Gottesdienst dar. Ebenso der Demut gegenüber einer Person mit Verehrung. Wenn man eine Person verehrt, ihr aber nicht gegenüber demütig ist oder man ist ihr demütig gegenüber ohne sie zu verehren, stellt das keinen Gottesdienst dar.

Der Muslim verbindet Demut und Ehrung nur miteinander, wenn es gegenüber Allāh, den Erhabenen ist! Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel