Werden die guten Taten eines Kindes auch für die Mutter aufgeschrieben?

Frage:
Werden die guten Taten eines Kindes auch für die Mutter aufgeschrieben?

Antwort:
Im Islam sind die Taten gemäß der Absicht zu bewerten. Wenn die Mutter ihr Kind zur Rechtschaffenheit erzieht und dabei die Absicht für Allāh (fīsabilillāh) hat, dann bekommt sie die Belohnung für die rechtschaffene Erziehung und dieselbe Belohnung, wie das Kind, wenn es diese guten Taten dann verrichtet. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel