Wenn ich das Abendgebet und das Nachtgebet zusammenziehe und in der Zeit des Nachtgebetes bete – welches Gebet mache ich zuerst?

Frage:

Wenn ich das Abendgebet und das Nachtgebet zusammenziehe und in der Zeit des Nachtgebetes bete – welches Gebet mache ich zuerst?

 

 

Antwort:

Von den fünf verpflichtenden Gebeten am Tag und in der Nacht kann man an vier Tageszeiten jeweils zwei Gebete zusammenziehen. Dies betrifft folgende Gebete und Zeiten:

Mittag und Nachmittag (Duhur & ʿAsr)

Abend und Nachtgebet (Magrib & ʿIshaʾ)

Wenn man Duhur & ʿAsr zusammenziehen will, kann man dies entweder vorziehen, indem man (Duhur & ʿAsr) zur Zeit von Duhur betet oder verspäten, indem man (Duhur & ʿAsr) zur Zeit von ʿAsr verrichtet. Die Anzahl der Gebetseinheiten bleibt unverändert und die Reihenfolge bleibt gleich. Man betet also das Duhur vor dem ʿAsr.

Dasselbe gilt für Magrib & ʿIshaʾ. Man zieht beide Gebete vor oder verspätet beide Gebet zur Zeit von ʿIshaʾ. Auch hier gilt die Einhaltung der Reihenfolge, sodass man zuerst Magrib und dann ʿIshaʾ betet.

Anzumerken ist noch, dass man beim Zusammenziehen der Gebete nur einen Athān ausruft und zweimal die Iqāmah, für jedes Gebet eine Iqāmah. Des Weiteren darf man die Gebete nur kürzen, wenn man sich auf Reise befindet, wobei das Zusammenziehen auch dem Sesshaften gestattet wäre. Es darf jedoch keine Gewohnheit werden, da Allāh uns grundsätzlich fünf Gebetszeiten auferlegte und nicht drei. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel