Was ist das Urteil über Polytheismus Schirk?

Frage:

Was ist das Urteil über Schirk?

 

 

Antwort:

Der edle Großgelehrte Imām ad-Dhahabī (Möge Allāh seiner Seele gnädig sein) erwähnte es als große Sünde und schrieb im seinem Werk ‘al-Kabāʾir’ (Die großen Sünden) folgendes:

“Schirk ist, dass du trotz der Tatsache, dass Allāh (taʿālā) dich ganz alleine erschaffen hat, Ihm irgendetwas anderes gleichstellst und neben Allāh auch etwas anderem dienst, sei es ein Stein, ein Baum, die Sonne, der Mond, ein Prophet, ein Scheich, ein Dschinn, ein Stern, ein Engel oder sonst etwas anderes. Allāh (taʿālā) sagt:

„Allah wird es nicht vergeben, dass Ihm gegenüber Schirk begangen wird. Doch Er vergibt, was geringer ist als dies, wem Er will.“ (4:48)

„Wer Allāh etwas zur Seite stellt, dem verwehrt Allāh das Paradies.“ (5:72)

„Zweifellos ist Schirk ein gewaltiges Unrecht.“ (31:13)

Im Qurʾān gibt es zahlreiche solcher und ähnlicher Verse zu dieser Angelegenheit. Es ist sicher, dass diejenigen, die Allāh (taʿālā) etwas beigesellen und als Polytheisten (Muschrikūn) sterben, zu den Bewohnern der Hölle gehören werden. Diejenigen, die an Allah (taʿālā) glauben und als Gläubige sterben, werden letztendlich in das Paradies eintreten, auch wenn sie aufgrund ihrer Sünden eine Bestrafung erhalten werden.

Der Gesandte Allāhs (Allāh segne ihn und gebe ihm Heil) sagte: „Soll ich euch die Größten aller Sünden nennen?“ Wir sagten: „Ja, o Gesandter Allāhs!“ Der Prophet (Allah segne ihn und gebe ihm Heil) sagte: „Allāh Partner bei zugesellen; den Eltern Ungemach zuzufügen; und das Ablegen eines falschen Zeugnis!“ Der Prophet wiederholte letzteres so oft, dass wir dachten, wenn er doch nur aufhören würde.“ (Buchārī; Muslim)

Der Gesandte Allāhs (Allāh segne ihn und gebe ihm Heil) sagte: „Haltet euch fern von den sieben vernichtenden Sünden: Allāh Partner bei zugesellen,“ (Buchārī, Muslim; Tirmidhī; Abū Dāwūd; An-Nasāʾī, Ahmad)

Der Gesandte Allāhs (Allāh segne ihn und gebe ihm Heil) sagte: „Tötet jenen, der seine Religion (Dīn) ändert!“ (Buchārī; Tirmidhī; Abū Dāwūd; An-Nasāʾī; Ibn Mādschā; Ahmad)

Ende des Zitats

 

Wer eine große Sünde begeht, muss dafür eine eigene Reue (Taubah) machen. In dieser Frage kann man nachlesen, wie man eine aufrichtige Reue begeht: https://hadrous-faq.de/knowledgebase/was-gehoert-alles-zu-der-reue-und-auf-was-sollte-man-achten-wenn-man-allah-um-vergebung-bittet/

 

Die Erläuterung zu diesem Buch kann man sich hier anhören: https://hadrous.de/erlaeuterungen/die-grossen-suenden-imam-ad-dhahabi/

 

Und Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel