Muss man die Al-Fātiha rezitieren wenn man hinter einem Imām betet?

Frage:

Beim Freitagsgebet hat der Imam die al-Fātiha rezitiert und ich wollte die al-Fātiha rezitieren, wenn er eine pause einlegt, weil ich es so in einer Fatwa gelesen habe. Der Imam hat aber keine pause eingelegt also hab ich die al-Fātiha rezitiert, während er eine andere Sure rezitiert hat. In der 2. Gebetseinheit (Rakʿa) habe ich dann mit dem Imam gleichzeitig die al-Fātiha rezitiert. Ist mein Gebet gültig?

 

 

Antwort:

Das Rezitieren der al-Fātiha, während man hinter einem Imam betet, ist ein Thema in der Rechtsgelehrten uneinig sind. Es gibt Aussagen von Gelehrten, dass man die al-Fātiha rezitieren muss und andere, dass man es nicht machen darf.

Unser Sheikh al-ʿUthaymin sagte hierzu, dass man beides miteinander verbinden sollte. Und zwar:

Wenn der Imam die al-Fātiha rezitiert, hört man ihm zu. Nachdem er fertig ist, rezitiert man selbständig die al-Fātiha. Auch wenn der Imam bereits den Qurʾān rezitiert, rezitiert man die al-Fātiha zu Ende. Man darf jedoch nicht selbst die al-Fātiha rezitieren während der Imam diese rezitiert, es sei denn der Imam macht Pausen zwischen der Verse. So kann man innerhalb der Pausen die al-Fātiha rezitieren. Ist das nicht möglich rezitiert man diese nachdem der Imam fertig damit ist. Das Gebet ist gültig. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel