Ich hatte Kontakt mit einem Corona-Infizierten. Meine Mutter sagt ich solle trotzdem in die Schule gehen, damit unser Geschäft nicht geschlossen wird.

Frage:

Mein Bruder war mit jemandem im Auto bei dem Corona einen Tag später entdeckt wurde. Ich hab meine Lehrer gefragt, ob ich zur Schule darf und die haben mich deswegen zur Schulleitung geschickt. Die Schulleitung sagte ich soll nicht zur Schule gehen, zuhause bleiben und das Gesundheitsamt informieren und die werden mich dann testen oder mir sagen, was ich zu tun hab. Ich hab meiner Mutter bescheid gesagt, dass ich der Schule erzählt habe, dass ich vielleicht Corona hab, weshalb sie mich beschimpfte.

Sie wurde sehr sauer, weil sie befürchtet, dass unser Geschäft geschlossen wird, weil wir vielleicht Corona haben. Sie verlangt von mir, dass ich die Schule anlügen soll und sagen soll, dass ich die ganze Situation falsch verstanden habe. Ich will das nicht machen, deswegen will sie selbst die Schule anrufen und anlügen. Darf ich zur Schule gehen und meine Mitschüler gefährden ?

 

 

Antwort:

Wenn jemand den Verdacht auf den Coronavirus (Covid-19) hat, dann muss er in Isolation gehen, damit andere Menschen nicht infiziert werden, falls man selbst Träger dieses Virus ist. So ist die aktuelle Regelung in Deutschland (Stand 11/2020).

Deine Vorgehensweise ist genau richtig gewesen, denn der Muslim schützt sich und seine Mitmenschen. Es ist also harām, wenn man anderen Schaden zufügt. Du giltst als (direkter) Erstkontakt und die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, dass du dich ebenfalls angesteckt haben könntest. Aus diesem Grund musst du abwarten und schauen, ob du gesund bist, noch bevor du wieder mit deinen Mitmenschen in Kontakt trittst. Der Gang zur Schule ist dir untersagt. Dies zum Thema Schule.

Was deine geehrte Mutter betrifft, so braucht sie sich keine Sorgen um euer Geschäft zu machen, da es feste Regelungen gibt, wann wer sein Geschäft öffnen oder schließen darf. Selbst wenn es eine Schließung gäbe, so verinnerlicht ein Muslim, dass Allāh, der Allmächtige, eure Versorgung bereits bestimmt hat. Allāh sagt (sinngemäß): “Und im Himmel ist eure Versorgung und das, was euch versprochen wird.” (51:22)

Was die Versorgung betrifft, so macht euch keine Sorgen, denn diese ist bereits vorherbestimmt und ihr strengt euch an die Versorgung zu bekommen. Vertraut auf Allāh, aber gleichzeitig schützt euch und eure Mitmenschen vor Krankheiten. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel