Ich bin neu konvertiert und habe absichtlich 10 Tage vom Ramadān nicht gefastet. Gibt es eine Sühneleistung dafür oder kann man diese nachholen?

Frage:

Ich habe im vergangenen Ramadan 10 Tage absichtlich das Fasten gebrochen. Es war mein erster Ramadan als Muslima, ich war im März konvertiert und bin in dem Zeitraum umgezogen und musste viel fahren und schleppen, weshalb es mir sehr schwer fiel. Wird dennoch die Kaffāra für mich fällig oder die Fidya? Vielen Dank Sheikh

 

 

Antwort:

Bārak Allāhu fikum. Eigentlich gilt, dass man die Tage nicht mehr nachholen kann, da es keinen islamischen Grund gab, weswegen man nicht fastete. Gründe sind Reise und Krankheit.

Hier ist die Fatwa diesbezüglich: https://hadrous-faq.de/knowledgebase/welches-urteil-bekommt-das-unentschuldigte-fastenbrechen-am-tage-von-ramadan/

Ich empfehle dir die aufrichtige Reue zu dieser Handlung und die Absicht zu fassen den kommenden Ramadan vollständig zu fasten. Zur Reue zählen folgende Punkte in dieser Frage: https://hadrous-faq.de/knowledgebase/welche-bedingungen-gibt-es-fuer-eine-aufrichtige-reue-tauba/

Möge Allāh dich festigen und deine Taten annehmen.

Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel