Ein Hund läuft frei herum und berührt meine Kleidung. Darf man darin beten?

Frage:

Ich arbeite in einem Büro und neuerdings hat mein Chef sich einen Hund zugelegt. Dieser läuft frei im Büro umher und schnüffelt auch an meiner Kleidung. Kann sein, dass er Speichel darauf lässt. Ist die Kleidung dann für das Gebet unrein? Darf ich in der Kleidung beten? Leider würde ich es nicht schaffen mich jeden Tag für das Gebet neu einzukleiden. Höchstens etwas drüber tragen. Wie sieht es islamisch aus und was raten Sie mir?

 

 

Antwort:

Ein Hund ist unrein (najis) und demnach auch sein Speichel. Kommt Speichel auf die Kleidung, wird die Kleidung unrein und mit unreiner Kleidung ist das Gebet ungültig. Sie müssen also die Kleidung vorher von dieser unreinen Substanz (najāsah) reinigen. Eine Reinigung erfolgt mit Wasser, indem man die Stelle mindestens drei Mal wäscht. Ist das geschehen, kann man damit wieder beten. Das ist die islamische Seite.

Da Sie mich aber nach einem Ratschlag gebeten haben, so empfehle ich Ihnen folgendes:

Sprechen Sie mit ihrem Arbeitgeber darüber und informieren Sie ihn darüber, dass es Ihnen nicht gefällt und Sie dadurch in eine Bedrängnis geraten sind. Kein Arbeitgeber kann von seinen Angestellten verlangen damit einverstanden sein zu müssen. Sprechen Sie das Thema offen und ehrlich an. Man findet sicherlich eine Lösung. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel