Durch das Trinken von Alkohol werden die Gebete 40 Tage nicht angenommen. Gilt das auch wenn man vorher bereut?

Frage:

Wenn man Alkohol trinkt ist ja so das 40 Tage die Gebete nicht angenommen werden. Wenn man dann Tauba (Reue) macht, wird es dann doch angenommen oder bleibt es so?

 

 

Antwort:

Die Annahme der Gebete, bedeutet nicht, dass man nicht beten soll. Die Annahme der Gebete bedeutet, dass die Belohnung für die Gebete nicht gegeben wird. Dennoch muss man seiner Pflicht nachkommen und seine Gebete verrichten.

Der andere Punkt ist, dass man eine Sünde gemacht hat und für diese eine Reue machen muss. Hat man die Reue gemacht, wird diese auch angenommen. Die Reue gilt ab dem Zeitpunkt, wo man diese gemacht hat. Auch wenn man nach einem Tag die Reue gemacht hat, werden die Gebete für 40 Tage nicht angenommen, wobei man diese dennoch verrichten muss. Es wird einem also keine Belohnung für das Gebet gegeben, jedoch kommt man seiner Pflicht als Muslim nach und betet trotzdem, denn ein Muslim betet. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel