Darf man mit Kleidung beten, wenn durch das Urinieren Spritzer draufspritzen?

Frage:

Ich arbeite auf einer Baustelle und finde oft keine Toilette, die sauber ist, um im Sitzen zu urinieren. Wenn ich im Stehen uriniere, spritzt es manchmal auf meine Kleidung. Ich weiß nicht, wo die Tropfen hin spritzen, um es zu reinigen. Was kann ich machen um meine Kleidung vor den Urinspritzern zu reinigen?

 

 

Antwort:

Bārak Allāhu fīk. Wenn jemand nicht im Sitzen urinieren kann, so kann man im Stehen urinieren. Der Nachteil vom Urinieren im Stehen ist, dass man mit großer Wahrscheinlichkeit Urinspritzer auf die Kleidung bekommt. Damit fällt die Erlaubnis für das Gebet mit dieser Kleidung weg. Für die Verrichtung des Gebets benötigt man Kleidung, die frei von unreinen Substanzen ist. Stellt sich die Frage, wie man dann beten kann? Im Grunde genommen hat man nur zwei Möglichkeiten:

1) Kleidung wechseln

2) Kleidung reinigen

Um die Kleidung zu reinigen, muss die Stelle – auf die das Urin gekommen ist – mit Wasser gereinigt werden. Es reicht an dieser Stelle nicht die Stelle zu besprenkeln, sondern es muss mindestens dreimal gewaschen werden.

Urin wird mit Wasser entfernt. Man gießt genügend Wasser auf das Kleidungsstück und reinigt dies mindestens dreimal bis kein Geruch oder Farbe mehr vorhanden ist. Das Reinigen des Kleidungsstücks kann mehrere Male durchgeführt werden. Wichtig ist, dass nach dem Reinigen keine Spuren des Urins mehr vorhanden sind. Doch Allāh weiß es besser. Erst danach darf ein Muslim wieder mit diesem Kleidungsstück beten.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich eine Toilette aufzusuchen, diese vorher zu reinigen und dann im Sitzen sein Geschäft zu verrichten, sodass die Kleidung rein bleibt und keine unreinen Substanzen, wie Urin auf die Kleidung spritzt. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel