Darf man auf einen nicht-muslimischen Friedhof gehen? Darf man Kerzen anzünden?

Frage:

Darf man auf einen nichtmuslimischen Friedhof gehen? Und ist es schlimm wenn man dabei ist, wenn Familienmitglieder Kerzen anzuzünden?

 

 

Antwort:

Bārak Allāhu fiki. Der edle Großgelehrte Bin Bāz (möge Allāh mit seiner Seele gnädig sein) wurde gefragt: “Darf man die Friedhöfe der Kuffār besuchen?” woraufhin er antwortete: “Wenn es darum geht eine Lehre zu ziehen, dann ist das kein Problem, denn der Prophet ﷺ besuchte das Grab seiner Mutter und fragte seinen Herrn, ob er ﷺ für sie um Vergebung bitten darf, doch es wurde ihm nicht gestattet, aber es wurde ihm der Besuch erlaubt.” (majmūʿ fatāwā wa maqalāt, Nr. 337/13)

Der Besuch des Friedhofs, um sich beispielsweise ermahnen zu lassen, ist eine gute Sache und führt zur Erweichung harter Herzen. Wenn man das mit dieser Absicht macht, ist das in Ordnung. Macht man das, um mit den Verwandten eine Kerze anzuzünden und folgt man dabei ihren Bräuchen ist das nicht erlaubt. Wenn du in so einer Situation gerätst, dann fasse deine Absicht, wie oben erwähnt und gehe dahin, aber beteilige dich nicht an unislamischen Bräuchen. Doch Allāh weiß es besser.

Verwandte Artikel