Betet man zwei Gebetseinheiten wenn man zur Moschee reinkommt während der Athān ausgerufen wird?

Frage:

Einige der Brüder kommen wenige Minuten vor dem Beginn des Gebets (Iqāma) in die Moschee und warten stehend bis das Gebet ausgerufen wird. Sie verrichten also kein Begrüßungsgebet (Tahiyyat-ul Mesjid. Was ist das Urteil darüber und wie sollen wir uns Verhalten?

 

 

Antwort:

Wenn der Zeitabschnitt kurz ist, so dass es nicht ausreicht das Begrüßungsgebet (Tahiyyat-ul Mesjid) zu verrichten, dann liegt in der Vorgehensweise der Brüder nichts Verwerfliches. Sollte man jedoch nicht wissen, wann der Imām die Moschee betritt, dann ist es besser das Begrüßungsgebet (Tahiyyat-ul Mesjid) zu verrichten. Verrichtet man das Begrüßungsgebet (Tahiyyat-ul Mesjid) während der Imām die Moschee betritt und das Gebet beginnen möchte und man ist in der ersten Gebetseinheit (Rakʿah) dann brecht man das Gebet ab. Sollte man bereits die zweite Rakʿah erreicht haben, dann beeilt man sich und vervollständigt das Gebet und schließt sich anschließend der Gemeinschaft (Jamāʿah) an.

[Muhammad ibn Sālih al-ʿUthaymīn, Fatāwā as-Salāh]

Verwandte Artikel